t  h  o  m  a  s    nitsch
van der Rohe
Ludwig Mies van der Rohe - bedeutendster Architekt der Moderne.
Mies van der Rohe, geboren am 27.März 1886 in Aachen lernte sein Handwerk von ganz unten. Lehre als Maurer, danach Zeichner für Stuckornamente. Später besuchte er die Hochschule für bildende Künste in Berlin.
Als einer der wichtigsten Vertreter der Moderne in der Architektur prägte er den Leitsatz "Weniger ist mehr", der in seiner radikalen Pragmatik kaum Diskussion zuließ. Für van der Rohe gab es nach den historisierenden Neo-Stilen des 19. Jahrhunderts nur eine Richtung für die Architektur: Weg von den Schnörkeln, weg von den Verzierungen, hin zu asketischer Schlichtheit in Stahl, Glas und Beton.
Van der Rohe kann in seiner Bedeutung als Architekt mit seiner kompromisslosen Stahl- und Glasarchitektur nur mit der von Le Corbusier oder Frank Lloyd Wright verglichen werden. Unter dem Einfluss seiner wichtigsten europäischen Werke, des Deutschen Pavillons in Barcelona 1929 und der Villa Tugendhat in Brünn 1930, legte die moderne Architektur ihren experimentellen Charakter ab und gelangte zu ihrer eigentlichen Reife.
Nach dem Erste Weltkrieg in mitten der Weltwirtschaftskriese änderte der Architekt sein Baustil mit einer vollständigen Neuformulierung der zeitgenössischen Architekturtheorie. Weg vom neoklassizistischen Stil und Jugendstil hin zur einer Art von Effizienz in Kombination mit neusten technischen Möglichkeiten in klassischer Form. "Baukunst ist die räumliche Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt und der Ausdruck dafür, wie er sich darin behauptet und wie er sie zu meistern versteht", sagte er und meinte damit die Möglichkeit, mit den Mitteln der technischen Zivilisation die Welt architektonisch zu ordnen und zu repräsentieren.
Moderne Tragstrukturen aus Stahl mit großflächigen Fassadenverglasungen sollten Drinnen und Draußen verschwimmen lassen und so der "totale Raum" entstehen. "Haut-und-Knochen"-Architektur wird dieser Stil genannt. Dieses Konzept war so rational und universal, dass es auf viele zeitgenössische Architekten großen Einfluss ausübte und bis heute weiter entwickelt wurde. Zusammen mit namhaften Architekten dieser Zeit (u.a. Peter Behrnes und Le Corbusier) entstand unter seiner Leitung die Weißenhofsiedung in Stuttgart unter dem Motto "Musterwohnungen des Neuen Bauens".
Neben seinen zahlreichen Bauwerken hat Mies van der Rohe auch Möbel entworfen - unter anderem das als "Barcelona-Sessel" berühmt gewordene Sitzmöbel, das selbstredend in Stil und Form nahtlos an sein Motto anknüpft. 1938 siedelte van der Rohe in die Vereinigten Staaten über. Er starb 1969 im Alter von 83 Jahren an Speiseröhrenkrebs in Chicago.
Von 1930-33 war er Direktor des Bauhauses in Dessau und Berlin bis zu dessen Auflösung. 1938 siedelte van der Rohe nach einem Berufsverbot durch die Nazidiktatur in die Vereinigten Staaten über. 1938-58 Leitete er die Architektur-Abteilung des Illinois Institute of Technologie, Chicago. Am 17.August 1969 starb er im Alter von 83 Jahren an Speiseröhrenkrebs.
Zu seinem 126. Geburtstag widmete GOOGLE van der Rohe ein Doodle. Herausragende Hauptwerke sind die S.R. Crown Hall, das Hauptgebäude des College of Architecture in Chicago, das Seagram-Building in New York, der Barcelona-Pavillon und die neue Nationalgalerie in Berlin.
Crown Hall, Chicago
van der Rohe Google Doodle Crown Hall
Barcelona Pavillion, 1927
Barcelona Barcelona
Farnswoth House, 1950
Farnswoth House Farnswoth House Farnswoth House
Barcelona Möbel
Barcelona Stuhl Barcelona Stuhl Barcelona Stuhl
Haus Lemke, Berlin / Nationalgalerie, Berlin
Sein Wohnhaus in Berlin bis 1938 Nationalgalerie Berlin Nationalgalerie Berlin
Weissenhofsiedlung, Stuttgart / Villa Tugendhat, Brünn / Seagram Building, New York
Weissenhofsiedlung Villa Tugendhat Seagram Building
back
ThomasNitsch@me.com
Email: